Erstes transnationales FLIMCO-Projekttreffen

    Das erste transnationale Treffen der Projektpartner fand von 3. bis 4. Oktober 2018 in Salerno, Italien statt und wurde von Essenia UETP organisiert.

    Die behandelten Themen reichten von den ersten Schritten und Aktivitäten im Projekt über Dissemination, Planung des Projektmanagements bis zur Vereinbarung zukünftiger Deadlines.

    Das Flimco-Projekt wird von der Europäischen Kommission durch das Programm Erasmus+ finanziert, als Teil der Leitaktion 2 – Zusammenarbeit zur Förderung von Innovation und zum Austausch über bewährte Verfahren, strategische Partnerschaften in der Erwachsenenbildung.

    Die Projektdauer beträgt 24 Monate, von 1. Oktober 2018 bis 30. September 2020.

    Ziel des Projektes ist es, die finanzielle Bildung marginalisierter und benachteiligter Gruppen zu verbessern, wobei der Schwerpunkt auf der Unterstützung von Frauen liegt, und ihnen dabei zu helfen, jene Kompetenzen in finanziellen Dingen zu erlangen, die für die Inklusion in die Gesellschaft notwendig sind.

    Wenn wir von „finanzieller Bildung“ sprechen, so meinen wir „eine Kombination aus Bewusstseinsbildung, Wissen, Kompetenzen, Einstellung und Verhalten, die erforderlich sind, um fundierte finanzielle Entscheidungen zu treffen und um letztendlich individuelles finanzielles Wohlbefinden zu erreichen“.

    Das zweite Projekttreffen wird im April 2019 in Großbritannien stattfinden.